Die „Wissenschaftliche Fachgesellschaft für Künstlerische Therapien e.V.“ wurde am 16.6.2017 in Hamburg als eingetragener Verein gegründet um -gemäß Satzung- die Wissenschaft der Künstlerischen Therapien wie z.B. Musik-, Kunst-, Poesie-, Theater-, Eurythmie- und Tanztherapie zu fördern.

Seit 2009 wurde der wissenschaftliche Nachwuchs hochschulübergreifend in einem Promotionskolloquium gefördert, welches in einem gemeinsamen Forschungsverbund für Künstlersiche Therapien eingebettet war.

Durch die nachfolgende Gründung der WFKT wurde ein zukunftsfähiger Rahmen für die weitere wissenschaftliche Entwicklung der Künstlerischen Therapien geschaffen. Die Nachwuchsförderung ist weiterhin ein essentieller Bestandteil und ist durch die Arbeitsgruppe „Junge Forschung“ fest verankert.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit des WFKT liegt beim Ausbau der Kooperationen zwischen Hochschulen, Instituten, Universitäten und anderen wissenschaftlichen Fachgesellschaften (national und international) sowie der (Weiter-)Entwicklung hochschulübergreifender Forschungsprojekte mit Etablierung von Arbeitsgruppen. Der wissenschaftliche Nachwuchs soll mehr gefördert werden und die Publikation von qualitativ hochwertigen Forschungsergebnissen vorangetrieben.