Forschungsverbund

Die Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg, die Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen und die Alanus Hochschule Alfter haben sich seit Ende 2008 zu einem Forschungsverbund Kunsttherapie (FVKT) zusammengeschlossen. Damit will der Verbund den fachbezogenen und interdisziplinären Austausch zwischen den Hochschulen und anderen akademischen Einrichtungen intensivieren und die kunsttherapeutische Forschung insgesamt weiterentwickeln und profilieren.

Eingebunden in die Struktur des Forschungsverbundes Kunsttherapie ist von Anfang an ein Promotionskolloquium mit bis zu 10 Doktorand_innen verschiedener Hochschulen und Universitäten. Dieses fachbezogene Kolloquium bietet einen idealen Rahmen für die Absolvent_innen, um ihre Dissertationsvorhaben vorzustellen, zu reflektieren und mit anderen Promovend_innen und Dozent_innen  zu diskutieren. Die Beratung und Unterstützung vor allem zur methodischen Umsetzung und effektiven Bearbeitung des eigenen Forschungsvorhabens steht dabei im Vordergrund.